Vorstand des Deutschen Rat für Vogelschutz

Seit dem 30. März 2019 amtiert der Vorstand des DRV in folgender Besetzung

Präsident: Dr. Andreas von Lindeiner (LBV)
Vizepräsidenten Lars Lachmann (NABU), Dr. Ulrich Mäck (OGBW)
Schatzmeister: Johannes Schwarz (DDA)
Schriftleiter: Ubbo Mammen (Greifvogel- und Eulenmonitoring)
Beirat: Prof. Dr. Franz Bairlein, Helmut Brücher, Dr. Martin Flade, Dr. Torsten Langgemach (Vogelschutzwarte Brandenburg), Dr. Volker Salewski (DO-G)  

Die Arbeitsschwerpunkte des DRV sind aktuell die Umsetzung der EU-Vogelschutzrichtlinie (u.a. bessere Vernetzung der internationalen mit der regionalen Ebene, der Bericht der EU-Mitgliedstaaten, ein geeignetes Schutzgebietsmonitoring und Betreuernetz, die Bejagung von Vogelarten mit ungünstigem Erhaltungszustand), die nationale Biodiversitätsstrategie sowie die mit der Energiewende einhergehenden Veränderungen der Landschaft. Die Situation in der Landwirtschaft - nachwachsende Rohstoffe, Bioenergiepflanzen, EU-Agrarpolitik - wurde bereits mehrfach als Schwerpunkt behandelt und wird den DRV wegen der dadurch veränderten Lebensbedingungen für Vogelarten der Kulturlandschaft auch in den kommenden Jahren beschäftigen. Aber auch das Thema Windkraft hat aufgrund der sehr dynamischen Entwicklung einen breiten Raum der Diskussionen eingenommen. Als weiteres wichtiges Thema wird derzeit diskutiert, welche Vogelschutzstrategien benötigt werden, um den Rückgang der Arten zu stoppen. 

Der DRV hat sich zum Ziel gesetzt, den Dialog zwischen staatlichem und verbandlichem Naturschutz zu pflegen und möglichst zu intensivieren. Die von ihm herausgegebene Zeitschrift "Berichte zum Vogelschutz" erfreut sich hoher fachlicher Anerkennung und soll als Aushängeschild des DRV gestärkt werden. 

Neuer Vorstand im Deutschen Rat für Vogelschutz

DRV-Vorstand (v.l.n.r.): Ubbo Mammen, Volker Salewski, Helmut Brücher, Lars Lachmann, Andreas von Lindeiner, Ulrich Mäck, Johannes Schwarz, Martin Flade, Torsten Langgemach. (nicht abgebildet: Franz Bairlein)
Home